vergrößernverkleinern
Wer gewinnt das große Duell? Verfolger Massa (l.) oder Spitzenreiter Hamilton © getty

Das große F-1-Titel-Duell heißt Hamilton kontra Massa. Hans-Joachim Stuck analysiert bei Sport1.de ihre Stärken und Schwächen.

Aufgezeichnet von Wolfgang Kleine

München - Noch zwei Saisonrennen in der Formel 1. Am Sonntag steigt der China-Grand-Prix in Schanghai, am 2. November folgt das große WM-Finale beim Brasilien-GP in Sao Paulo.

Während BMW-Pilot Robert Kubica mit 72 Punkten nur noch Außenseiter-Chancen besitzt, wird das Finale wohl zum großen Duell zwischen Spitzenreiter Lewis Hamilton und Verfolger Felipe Massa.

Der McLaren-Pilot führt mit 84 Punkten vor dem Ferrari-Fahrer (79).

Die wichtigsten Fragen:

Kann Massa den Spieß noch umdrehen? Wirft Hamilton wie im Vorjahr den sicher geglaubten Titel zum Schluss doch noch weg?Wer ist der bessere Fahrer?Wer hat das bessere Auto?Wer hat das bessere Team?

Hans-Joachim Stuck analysiert bei Sport1.de vor dem spannenden Finale im Titelkampf im Head-to-Head-Vergleich die beiden Konkurrenten.

Der ehemalige Formel-1-Star nennt auch seinen Favoriten, dem er kräftig die Daumen drückt.

Hamilton gegen Massa:

Der bessere Fahrer:

Das ist ausgeglichen. Felipe Massa hat zwar keinen fahrerischen Vorteil, aber er hat mehr Erfahrung. Lewis Hamilton ist sehr schnell in ein gutes Auto gekommen, während sich Massa über Sauber seine Sporen erstmal verdienen musste. Wenn beide im gleichen Auto fahren würden, gäbe es da keinen Unterschied.

Stand: 1:1

Die besseren Nerven:

Bei der Souveränität und Erfahrung würde ich Massa trotz seiner draufgängerischen Art ein deutliches Plus geben. Hamilton hat schon einmal einen WM-Titel versemmelt und ist drauf und dran, das zu wiederholen. In Singapur hat er das gut gemacht, aber die Aktion in Fuji am Start war unnötig. Da hat sich gezeigt, dass er da noch ein Defizit hat. Die Weltmeister-Krone ist die Summe aus allen Rennen und da muss man eben auch an das Ganze denken und nicht an jeden Sieg in jedem einzelnen Rennen. Da hat Massa einen klaren Vorteil, weil er der Reifere von den beiden ist.

Stand: 1:2

Das bessere Auto:

Da hat Hamilton einen leichten Vorteil. Der McLaren Mercedes ist einen kleinen Tick besser als der Ferrari.

Stand 2:2

Der bessere Trockenfahrer:

Da sind beide gleich gut.

Stand: 3:3

Der bessere Regenfahrer:

Im Regen ist Hamilton im Vorteil. Das hat sich beispielsweise in Silverstone gezeigt, wo Massa einige Dreher produzierte.

Stand: 4:3

Das bessere Team:

Bei Ferrari muss man da generell Abstriche machen. Bei denen ist immer sehr viel Emotionalität dabei, was ich persönlich auch cool finde. Aber wenn man sieht, dass Massa mit dem Tankschlauch wegfährt und die Betreuer im gemütlichen Jogging-Schritt dann da hingehen und das Ding abziehen, dann ist das schon großes Kino. Wenn irgendetwas in der Box nicht funktioniert, dann ist Ferrari da meist mit dabei. Ich habe das selbst erlebt, als ich mal mit einem Alfa-Motor gefahren bin. Da geht man eben zwischendurch gemütlich einen Espresso trinken. Das würde es bei Ron Dennis nicht geben. Da hat Mercedes einen klaren Vorteil.

Stand: 5:3

Mehr Unterstützung durch den Teamkollegen:

Kimi Räikkönen ist nicht so berechenbar. Ich glaube, dass Heikki Kovalainen für Hamilton eine sicherere Bank darstellt als Räikkönen für Massa.

Endstand: 6:3

Wer wird Weltmeister?

Ich glaube und hoffe, dass Hamilton Weltmeister wird. So wie McLaren in letzter Zeit von der FIA behandelt wurde, hätten sie es einfach verdient. Was in Japan passiert ist, das tut mir Leid. Wenn Ron Dennis mit Max Mosley Stress hat, dann sollen sie das ausfechten. Aber nicht auf Kosten der Fahrer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel