vergrößernverkleinern
Massa (l.) oder Hamilton? Nur einer setzt sich in Brasilien die Krone auf © getty

Wer wird Formel-1-Weltmeister? Sport1.de hat sich vor dem Showdown in Brasilien bei den Experten der Branche umgehört.

Beim Saisonfinale in Brasilien am Sonntag (ab 18 Uhr MEZ LIVE) fällt die Entscheidung im WM-Duell zwischen Lewis Hamilton und Felipe Massa.

Vom Papier her scheint das Titelrennen eine klare Angelegenheit, die Statistik spricht für den britischen Shootingstar.

Wer wird Formel-1-Weltmeister? Das Wunderkind im McLaren-Mercedes oder der Schumi-Schüler im Ferrari? Sport1.de hat sich bei den Experten der Branche umgehört.

Luca di Montezemolo (Ferrari-Präsident): "Die Weltmeisterschaft wird erst in Brasilien entschieden und so lange hoffen wir darauf, in der 90. Spielminute noch einen Elfmeter zu bekommen. Ich verlasse mich vollkommen auf das Team, denn Kimi und Felipe sind in Form und werden das Kind schon schaukeln."

Kimi Räikkönen (Formel-1-Weltmeister): "Felipe hat eigentlich nichts zu verlieren. Selbst wenn wir einen Doppelsieg holen, liegt es nicht in unserer Hand. McLaren muss Fehler machen. Sie haben mehr zu verlieren als wir. Sie haben den größeren Druck, aber wir brauchen etwas Glück. Wenn die ein schlechtes Wochenende haben, wird es für uns nicht besonders kompliziert."

Michael Schumacher (siebenmaliger Formel-1-Weltmeister): "Es ist kein Geheimnis, dass mein Herz zu 100 Prozent für Ferrari schlägt, daher sind meine Sympathien in diesem Fall klar verteilt - ich wünsche der Mannschaft den Titel genauso wie ich ihn Felipe wünsche. Und Felipe hat in meinen Augen zwei große Vorteile: er fährt vor heimischem Publikum, und er hat nichts zu verlieren. Er kann nur gewinnen, und ich glaube ganz fest an ihn."

Mario Theissen (BMW-Motorsportdirektor): "Nach dem letzten Jahr gebe ich keine Prognose mehr ab."

Nick Heidfeld (BMW-Sauber): "Ich gönne es Felipe mehr, aber ich denke, dass es Lewis machen wird."

Flavio Briatore (Renault-Teamchef): "Ich würde mein Geld auf Hamilton setzen. Er hat aus dem vergangenen Jahr gelernt. Wenn du die Meisterschaft gewinnen willst, dann musst du auf die Zahl der Punkte schauen und nicht auf die Zahl der Siege."

David Coulthard (Formel-1-Rennfahrer): "Bei sieben Punkten Vorsprung ist Lewis der Favorit. Das ist ganz klar. Er hat die Saison großteils angeführt, es sollte nur eine Formsache sein."

Giancarlo Fisichella (Formel-1-Rennfahrer): "Ein Pilot wird dann Weltmeister, wenn er weniger Fehler macht als die anderen. Lewis ist schnell und hat ein fantastisches Auto. Er hätte den WM-Titel schon im vergangenen Jahr holen müssen, und in dieser Saison hätte er auch schon vor diesem Rennen alles klarmachen können."

Nelson Piquet junior (Renault): "Ich hätte es gern, wenn Felipe den Titel holen würde. Wenn er das schafft, dann wird ganz Brasilien verrückt spielen. Lewis ist natürlich der Favorit, und es wird hart für Felipe, aber er bekommt massive Unterstütung von den Fans."

Christian Klien (BMW-Testfahrer): "Hamilton wird das cool nach Hause fahren."

Niki Lauda (dreimaliger Formel-1-Weltmeister): "Mein WM-Tipp ist ganz klar Hamilton. Er hatte zwar auch schon Durchhänger, aber das wird ihm in Brasilien nicht passieren. Ich gehe davon aus, dass der Lewis das in Brasilien alles im Griff haben wird."

Juan Pablo Montoya (ehemaliger Formel-1-Rennfahrer): "Lewis wird den Titel holen - alles andere würde mich überraschen. Er hat in seiner Karriere schon tolle Arbeit geleistet, und ich halte ihn für einen großartigen Fahrer. In der Formel 1 dreht sich alles nur um den Wagen - wenn der passt, dann ist alles bestens. Lewis muss das Rennen sehr klug angehen, er muss nur die Punkte nach Hause bringen, dann ist er Weltmeister."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel