vergrößernverkleinern
Das "Race of the Champions" steigt jährlich im Londoner Wembley Stadion. © getty

Der Shooting- und der Altstar sind nie gegeneinander gefahren. Bald könnte das hochinteressante Duell aber doch stattfinden.

London - Der amtierende Champion ge- gen den Rekord-Titelträger der Formel 1:

Beim Race of Champions am 14. Dezember im Londoner Wembley-Stadion kommt es möglicherweise zu einem Duell zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und Michael Schumacher.

"Wir haben Lewis eingeladen, und er hat gesagt, dass er gerne kommen würde", sagte Fredrik Johnsson, der die Veranstaltung vor 20 Jahren gemeinsam mit seiner Ehefrau, der ehemaligen Rallye-Vizeweltmeisterin Michele Mouton, ins Leben gerufen hatte.

"Die Frage ist, ob McLaren-Mercedes ihn lässt, und ob er bei seinem sehr engen Terminplan überhaupt Zeit hat."

Hamilton jüngster Champion aller Zeiten

Der 23-jährige Lewis Hamilton, der am vergangenen Sonntag in Sao Paulo als jüngster Formel-1-Weltmeister aller Zeiten in die Geschichte einging, hat bereits mehrfach sein Bedauern darüber geäußert, dass er sich nie mit dem siebenmaligen Champion Michael Schumacher auf der Strecke messen konnte.

Schumachers erstes Jahr als Formel-1-Rentner 2007 erlebte zugleich Hamiltons Debüt in der Königsklasse.

Weitere Stars mit von der Partie

Beim Race of Champions würde Hamilton gemeinsam mit seinem britischen Landsmann David Coulthard unter anderem gegen Schumacher und voraussichtlich Sebastian Vettel antreten, die 2007 die Teamwertung gewannen.

Außerdem haben bereits der fünfmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb (Frankreich), Le-Mans-Sieger Tom Kristensen (Dänemark) und der dreimalige Superbike-Weltmeister Troy Bayliss (Australien) ihre Teilnahme zugesagt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel