vergrößernverkleinern
Michael Schumacher gewann mit Ferrari fünf WM-Titel © getty

Michael Schumacher glaubt, dass die Scuderia den nächsten Weltmeister stellt. Er rechnet jedoch mit einem Überraschungsfaktor.

Von Tobias Schröter

München - Beim "Race of the Champions" am Sonntag im Londoner Wembley-Stadion sitzt er wieder selbst hinterm Lenkrad, vorab hat Michael Schumacher seine Prognose für die kommende Formel-1-Saison abgegeben.

In einem Interview auf seiner Homepage rechnet der siebenmalige Weltmeister mit hochmotivierten Ferrari-Fahrern Massa und Räikkönen, die Lewis Hamilton die Titelverteidigung schwer machen.

"Natürlich schon mal Ferrari. Wir haben die Konstrukteurs- und fast die Fahrer-WM gewonnen. Felipe und Kimi werden heiß sein", so Ferrari-Berater Schumacher auf die Frage nach seinem Favoriten für 2009.

"Top-Teams bleiben top"

Der Kerpener glaubt, dass die knappe Niederlage im Saison-Finale Ferrari nur noch besser macht.

"Noch härter arbeiten, noch mehr konzentrieren, noch stärker kämpfen. Das ist die Basis für unsere unglaubliche Siegesserie. Verliere dich nicht in Diskussionen über die Vergangenheit, sammle Kräfte für die nächsten Schritte."

Unvorhersagbarer Vorteil

Trotz neuer Regeln und Vereinheitlichungs-Tendenzen ist sich Schumacher sicher, dass eine plötzliche Machtübernahme durch kleinere Rennställe ausbleibt..

"Die Top-Teams werden top bleiben, weil sie das größere Potential haben, um auf neue Entwicklungen zu reagieren."

An der Spitze wird dann laut "Schumi" die Flexibilität die WM entscheiden: "Eines der Teams könnte einen Vorteil finden, den man momentan nicht vorher sagen kann."

Spektakuläres Event

Am "Race of the Champions" nimmt Schumacher bereits zum wiederholten Mal teil.

Für den Kerpener bedeutet das Event immer einen Heidenspaß: "Es ist spektakulär, sowohl zum Fahren als auch zum Zuschauen. Man wundert sich, wie dort eine Strecke gebaut und dabei so viel Platz zur Verfügung gestellt werden kann."

Im letzten Jahr gewann Schumacher zusammen mit Shooting-Star Sebastian Vettel in London den "Nations Cup".

Auch in diesem Jahr tritt das Duo wieder gemeinsam an.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel