vergrößernverkleinern
Kandidaten für das Cockpit neben Buemi sind Sebastien Bourdais und Takuma Sato © imago

Der Schweizer erhält das Cockpit von Sebastian Vettel bei Toro Rosso für die neue Saison. Der 20-Jährige ist ein Eigengewächs.

München - Der Formel-1-Rennstall Toro Rosso ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den deutschen Nachwuchsstar Sebastian Vettel fündig geworden.

Der 20 Jahre alte Schweizer Sebastien Buemi wird in der kommenden Saison für das Toro-Rosso-Team fahren.

Teamchef Franz Tost erklärte: "Wir begrüßen Sebastien im Team! Unsere Ingeneure waren von seinem Speed und von seiner Lernfähigkeit bei den Testfahrten zum Abschluss des vergangenen Jahres wirklich beeindruckt."

Und Buemi meinte: "Ich bin natürlich sehr froh. Ein Formel-1-Pilot zu sein, war schon immer mein Ziel, seit ich Rennen fahre. Ich werde nun alles geben, um das Vertrauen des Teams zu rechtfertigen."

Zweites Cockpit noch vakant

Der Platz neben Buemi, der sein offizielles Debüt Ende Januar bei Tests in Portugal geben wird, ist noch nicht besetzt.

Vettel, der in der vergangenen Saison in Monza als jüngster Fahrer aller Zeiten ein WM-Rennen gewonnen hatte, war vor der Saison zum Schwester-Team Red Bull gewechselt.

Neben dem Heppenheimer war zuletzt der Franzose Sebastien Bourdais für den Rennstall gefahren. Auch der Japaner Takuma Sato ist noch im Gespräch.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel