vergrößernverkleinern
Hamilton (23) und Scherzinger (30) sind seit dem Frühjahr ein Paar © getty

Der 23-jährige McLaren-Mercedes-Pilot und seine Freundin Nicole Scherzinger werden in Spanien Opfer eines dreisten Diebstahls.

Von Manuel Krons

München - Die Begrüßung in Spanien hätte für Lewis Hamilton freundlicher ausfallen können.

Vor dem Europa-GP in Valencia am Sonntag weilte der McLaren-Mercedes-Pilot bereits mit Freundin Nicole Scherzinger an der Costa del Sol in Malaga.

Die Sängerin hatte dort einen Auftritt mit ihrer Band, den "Pussycat Dolls". Und prompt wurde das Paar Opfer eines dreisten Diebstahls.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag vor dem Fünf-Sterne-Hotel "Palacio": Während Hamiltons Fahrer die Außenspiegel des geliehenen Mercedes' polierte, näherten sich Unbekannte und griffen eine lederne Reisetasche und einen Rucksack aus dem geöffneten Kofferraum der Hamilton-Karosse.

"Sahen aus wie Drogensüchtige"

Obwohl die Bodyguards des WM-Leaders unmittelbar die Verfolgung aufnahmen, konnten die Täter mit einem Teil der Beute unerkannt entwischen. "Die Diebe haben den Rucksack fallen gelassen, konnten aber entkommen", berichtete ein Augenzeuge. "Sie sahen aus wie Drogensüchtige", wird ein anderer in der "Daily Mail" zitiert.

Entwendet wurde bei dem Diebstahl offenbar auch Hamiltons iPod, der sich in der Reisetasche befunden haben soll.

Aufregende Herausforderung

Ungeachtet dieses Vorfalls schaut der Formel-1-Pilot nach dreiwöchiger Rennpause optimistisch auf den zwölften von 18 Grand Prix am Sonntag. "Ich habe die Sommerpause dazu genutzt abzuschalten und meine Batterien wieder aufzuladen", so der 23-Jährige.

Den völlig neuen Stadtkurs von Valencia empfindet Hamilton als aufregende Herausforderung: "Da wir auf der Strecke keine Erfahrungswerte haben, sind die freien Trainings am Freitag und am Samstagmorgen noch wichtiger als sonst. Ich freue mich auf diesen neuen Kurs, er sieht sehr interessant aus.

Ferrari lauert

Derzeit führt der Brite die Fahrerwertung der Königsklasse mit 62 Punkten an. Die Ferrari-Piloten Kimi Raikkönen (57) und Felipe Massa (54) lauern auf den Plätzen zwei und drei.

Hamilton will den Kampf um den Weltmeisterschafts-Titel nun von vorne führen: "Ich bin in einer guten Position und ich gebe alles dafür, dass dies so bleibt."

Damit ist klar: Die WM-Punkte will sich der McLaren-Youngster nicht so einfach abjagen lassen wie seinen iPod.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel