vergrößernverkleinern
Kimi Räikkönen wurde 2007 vor Lewis Hamilton Formel-1-Weltmeister © getty

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen debütiert in der Rallye-Weltmeisterschaft. Mit einem Landsmann startet der "Iceman" beim Heimspiel.

London - Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen wagt einen Abstecher in die Rallye-WM.

Der finnische Ferrari-Pilot wird ab dem 31. Juli in seiner Heimat bei der Finnland-Rallye an den Start gehen und damit sein WM-Debüt feiern.

Bislang ist der "Iceman" in diesem Jahr bei drei Rallyes außerhalb des WM-Kalenderns an den Start gegangen ("Vielleicht hat Kimi Wodka getrunken").

In seinem Fiat Abarth Grande Punto wird Räikkönen erneut auf die Ansagen von Co-Pilot Kaj Lindström vertrauen, der früher unter anderem mit dem viermaligen Weltmeister Tommi Mäkinen unterwegs war.

Tempohärte benötigt

"Es wird nicht einfach. Die Rallyes, die wir bis jetzt gefahren sind, waren kleinere Veranstaltungen. Ein dreitägiger WRC-Lauf ist viel länger und intensiver", sagte Lindström dem englischen Fachmagazin "Autosport".

"Eine der härtesten Sachen für Kimi wird das Tempo sein. Die Finnland-Rallye ist so schnell, mit nichts zu vergleichen, was wir bisher gemacht haben", so Lindström.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel