vergrößernverkleinern
Michael Schumacher liegt in den Rekordlisten mit 91 GP-Siegen vorn © getty

Ferrari erbittet eine Ausnahmeregelung, damit Schumi den aktuellen Boliden testen kann. Angeblich sind die anderen Teams bereit.

München - Ferrari-Sportdirektor Massimo Rivola hat die Formel-1-Konkurrenten in einem Brief um eine Sondererlaubnis für Rekordweltmeister Michael Schumacher gebeten.

Nach Angaben von "Motorsport-Total.com" bat Rivola die anderen Teams um eine Erlaubnis für einen Testtag Schumachers im aktuellen Boliden F60.

Sollten die Konkurrenten geschlossen zustimmen, könnte Schumacher, der am 23. August als Ersatz des verletzten Felipe Massa sein Comeback geben soll, zuvor sein künftiges Arbeitsgerät testen.

"Ich glaube, alle FOTA-Teams haben diese Bitte akzeptiert", wird FOTA-Vizepräsident John Howett von "SpeedTV" zitiert: "Die Situation ist sehr unglücklich für Felipe Massa und dies ist eine sportliche Geste, die Ferrari sicherlich zu schätzen weiß."

In der FOTA sind noch sieben der neun Konkurrenten organisiert, zudem müssen die ausgeschlossenen Teams Williams und Force India zustimmen.

Tests im aktuellen Auto sind laut Sportlichen Reglement des Automobil-Weltverbands FIA allen Teams verboten.

Test im alten Auto

In seinem Schreiben unterstreicht Rivola, dass Schumacher mit der Ausnahme einiger Testfahrten im Jahr 2007 seit 2006 keinen Automobilrennsport mehr betrieben habe.

Schumacher hatte am Freitagmorgen erste Runden in einem F 2007 absolviert (Schumi dreht erste Testrunden).

Bislang keine Ausnahme

"Um die Möglichkeit eines Comebacks angemessen evaluieren zu können, erbitten wir die Zustimmung aller Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2009 und auch der FIA für einen offiziellen Testtag", schrieb er.

Eine Sonderregel hatte es allerdings nicht einmal für den spanischen Toro-Rosso-Piloten Jaime Alguersuari (19) gegeben, der am Sonntag in Budapest als jüngster Fahrer der Geschichte sein Debüt gab.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel