vergrößernverkleinern
Michael Schumacher (L.) holte 1994 seinen ersten Weltmeister-Titel © imago

Die Comeback-Gerüchte verdichten sich: Vater Rolf berichtet von großen Fitness-Anstrengungen, auch Ecclestone macht hellhörig.

München - Der Vater berichtet von enormen Trainingsanstrengungen, der Formel-1-Boss lässt mit einem vieldeutigen Kommentar aufhorchen.

Trotz des Dementis von Manager Willi Weber verdichten sich die Gerüchte um eine Rückkehr von Rekordweltmeister Michael Schumacher in die Formel 1.

Besonders hellhörig macht dabei eine Aussage von Schumachers Vater Rolf: Er vertraute dem "Express" an, sein Sohn trainierte wie wahnsinnig - und tue das sicher nicht für nichts.

Zugleich berichtet die "Bild", dass Schumacher seinen lädierten Nacken seit kurzem mit einer neuen Maschine trainiere - und seine alte Apparatur Formel-1-Neuling Nico Hülkenberg überlassen habe.

Ecclestone: "Mehr als ein Gerücht"

Ähnliche Berichte waren schon früher Vorbote für Schumachers angekündigtes Comeback für Ferrari - das dann wegen seines Gesundheitszustands geplatzt war.

Inzwischen glaubt auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, dass etwas im Busch ist.

"Ich persönlich würde bezweifeln, dass er ein Comeback gibt", sagt er in der "Times" zwar einerseits. Andererseits erklärt er vieldeutig: "Ich muss sagen, dass es inzwischen ein bisschen mehr sein könnte als nur ein Gerücht."

Dass es dem britischen Mogul nur recht wäre, macht er dabei klar und deutlich: "Wenn es so käme, das wäre wunderbar. Man hat ja gesehen, wie riesig das Interesse war, als er Felipe Massa nach dessen Unfall vertreten sollte."

"Wäre die offensichtliche Wahl"

Schumacher soll ein Anwärter auf das zweite Cockpit beim Mercedes-Team sein - auch wenn Manager Willi Weber das zurückgewiesen hat149801(DIASHOW: Die Formel-1-Wechselbörse).

"Man würde sich für Michael entscheiden, oder nicht? Das ist gar keine Frage. Es wäre ja die offensichtliche Wahl", sagte Ecclestone.

Ob es wirklich so komme, wisse er aber nicht: "Wenn ich Michael wäre, würde ich es nicht tun, aber ich bin sicher, dass er weiß, dass er den Job erledigen könnte."

Sport1 Adventskalender: Preise im Wert von über ? 15.000!

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel