vergrößernverkleinern
Michael Schumacher (l.) war 13 Jahre für Luca di Montezemolos Ferrari tätig © imago

Viele Sport1.de-User hat das Schumi-Fieber wieder gepackt. Doch auch Zweifel an der Leistungsfähigkeit Schumachers kommen auf.

München - Michael Schumacher ist zurück. Viele Sport1.de-User hat das Schumi-Fieber wieder gepackt. Einige freuen sich auf Sonntagnachmittage in geselliger Runde vor dem Fernseher, andere haben sich sogar schon Karten für den Heim-Grand-Prix in Hockenheim gesichert.

Doch nicht alle lassen sich von der Euphorie anstecken. Eingefleischte Ferrari-Fans fühlen sich hintergangen, manche halten Schumi für zu alt.

Angesichts des derzetigen Sparkurses im Daimler-Konzern bleibt aber auch Kritik an Mercedes nicht aus:

Sport1.de hat die Reaktionen der User zusammengefasst: (Community: Ihre Meinung, Bitte!)

"Christian" zweifelt nicht an der Leistungsfähigkeit des bald 41-Jährigen Michael Schumacher.

"Super, dass Schumi endlich wieder zurück ist! Ich mache mir überhaupt keine Sorgen, dass Schumi hinterherfahren wird. Es gibt sicherlich gute junge Fahrer mit viel Talent, aber Talent reicht eben nicht aus um sich mit einem Schumacher zu vergleichen.

Du musst diesen Sport leben und darin aufgehen. Der Unterschied zwischen Schumi und dem Rest ist: "Er ist für diesen Sport geboren worden und in jeder einzelnen Zelle seines Körpers steckt ein Racer. Talent ist eben nicht genug.

Auch für "Fabian" spielt das Alter keine Rolle:

"Super Sache, freue mich sehr, dass Schumi wieder fährt! An alle Kritiker: Lasst ihn doch das machen, was er kann und was ihm und vielen Menschen Spaß macht - schnell fahren! Außerdem ist es auch nur ein Sport, sich hier künstlich aufzuregen, weil er mit 41 Jahren (hallo, das ist doch nicht alt?!?!) seinen Lieblingssport betreibt, ist ein Witz. Schumi zeigs allen, wie flott du noch unterwegs bist!"

"Opus 79" sieht sich bereits wieder vor dem Fernseher mitfiebern:

Ganz ehrlich. Ich habe heute mit 30 Jahren zum ersten mal selbst die Reifen gewechselt! Mehr habe ich mit Autos und Motorsport nicht am Hut. Dass Schumi wieder Rennen fährt wird auch mich wieder an den Fernseher locken. Nicht wegen des Motorsports, sondern wegen der unnachahmlichen Art aus ausweglosen Situationen Siege zu erringen. Das war der einzige Grund warum ich jemals Formel.1-begeistert war."50681(DIASHOW: Michael Schumachers Karriere)

"Sascha" hat sich schon Karten für den Grand Prix in Hockenheim gesichert:

"Michael ist eh schon eine Legende und jetzt eine aktiv fahrende Legende! Ich wünsche Michael viel Erfolg in der Saison 2010 endlich in einem "deutschen\" Team! Wir sehen uns in Hockenheim 2010. Das wird eine Riesen-Party!"

"Marcel" dagegen sieht Schumachers Zeit abgelaufen:

"Sorry Schumi, aber von der Rückkehr in die Formel1 halte ich nicht viel. Für mich ist Schumi der beste Rennfahrer aller Zeiten. Aber seine Zeit ist mit fast 41Jahren vorbei und mit Rosberg und Vettel haben wir würdige Nachfolger. Mit seinen sieben WM-Titeln beziehungsweise allen anderen Rekorden ist er jetzt schon zur lebenden Ikone geworden. Jetzt setzt er meiner Meinung nach all das aufs Spiel und könnte zur Witzfigur werden! Wünsche Ihm trotzdem viel Erfolg und hey: Komme nicht unter die Räder der jungen Wilden !!!

"CMV" fühlt sich hin- und hergerissen:

"Ich fühle mich, als hätte jemand aus meiner Verwandschaft die familie verraten und wohnt jetzt gegenüber beim nervenden, verhassten Nachbarn. Ich weiß gar nicht, für wen ich jetzt sein soll. ich liebe Ferrari und Schumi."

"Charles" fühlt sich genervt:

"Mir geht diese ganze Schumi-Manie jetzt schon wieder auf die Nerven! Jetzt weiß ich wieder, wieso ich froh war, als er 2006 endlich aufgehört hat! Das Monopol von Schumacher ist einfach nur langweilig, jeder andere Fahrer wird dabei fast vergessen! Die Formel 1 besteht aus 26 Fahrern und 13 Teams und nicht nur aus Schumacher! Ich hoffe dass Vettel, der neue deutsche F-1-held bleibt und jetzt nicht einfach wieder durch Schumi verdrängt wird! Besonders tut es mir leid für Heidfeld, der wieder der Idiot ist!

"Thomas" kann die Verpflichtung Michael Schumachers aus Sicht des Mercedes-Konzerns nicht nachvollziehen::

"Eigentlich muss man ihm gratulieren, er hat es geschafft einem Unternehmen, dass von seinen Mitarbeitern Lohnverzicht beziehungsweise. Kurzarbeit verlangt sieben Millionen abzuknöpfen, vom Kaufpreis dieses Rennteams ganz zu schweigen. Wenn das Geld für ihn da, wo ist es denn dann bitte für uns ?"

Für "Y2J" macht der Schumacher-Coup aber auch aus wirtschaftlicher Sicht Sinn:

"Die Rückkehr des besten Formel- 1-Fahrers aller Zeiten ist für alle ein Gewinn. Für die Fans, für die mittlerweile stark gebeutelte Formel 1, für die TV-Anstalten aller Welt und auch für den finanziell angeschlagenen Daimler Konzern. Ich kann das Gejammere dieser überbezahlten Betriebsräte nicht mehr hören. Die Hauptfinanzierung des Mercedes-GP-Team kommt doch eh aus dem Sponsoring. Gerade hier zahlt sich die Verpflichtung von Schumacher schon aus. Und erst die Imageaufpolierung der Marke Mercedes."

Sport1 Adventskalender: Preise im Wert von über ? 15.000!

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel