vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton fährt seit 2007 für McLaren in der Formel 1 © getty

Der zuletzt stark kritisierte Ex-Weltmeister zerstreut alle Wechselgerüchte, nennt aber eine Bedingung für seinen Verbleib.

Watkins Glen - Lewis Hamilton möchte auch nach Ablauf seines Vertrages Ende 2011 bei McLaren-Mercedes bleiben.

"Ich habe keine Veranlassung, das Team zu verlassen, solange man mir ein konkurrenzfähiges Auto hinstellt", sagte der Weltmeister von 2008 bei einem Besuch der früheren Formel-1-Rennstrecke in Watkins Glen/Bundesstaat New York.

Immerhin sind die beiden McLaren-Fahrer Hamilton (in Shanghai) und Jenson Button (in Montreal) die beiden einzigen, die Weltmeister Sebastian Vettel in diesem Jahr bisher schlagen konnten.

Hamilton befeuert Spekulationen

Ein intensives Gespräch zwischen Hamilton und Red-Bull-Teamchef Christian Horner am Rande des kanadischen Grand Prix in Montreal hatte Spekulationen befeuert, Hamilton könne möglicherweise 2012 als Nachfolger des Australiers Mark Webber Teamkollege von Vettel werden.

"Ich kenne viele Leute in der Formel 1", sagte der Brite: "Nur weil ich mit einem von ihnen rede, bedeutet das noch nicht, dass ich bei ihm arbeiten will."

"Coolste Geschichte jemals"

Bei dem Sponsoren-Termin in Watkins Glen tauschten Hamilton und der zweimalige Nascar-Champion Tony Stewart die Autos.

"Das war die coolste Geschichte, die ich jemals außerhalb der Formel 1 gemacht habe", sagte Hamilton nach ein paar Runden in Stewarts Chevrolet Impala.

Stewart sprach von "unfassbaren Möglichkeiten" des McLaren: "Davon ist ein Nascar-Auto Lichtjahre entfernt."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel