Nico Rosberg ist der Trainings-Weltmeister der Formel 1, ein Erfolg, auf den nicht mal sein Teamchef Sir Frank Williams viel gibt.

"Das richtige Wort dafür ist wahrscheinlich Aufplusterei", meinte der 67-Jährige: "Im Training kann man die Menschen täuschen, inklusive sich selbst. Im Rennen wird sich zeigen, wo man steht."

Rosberg erzielte in Monte Carlo mit relativ leerem Tank und damit leichtem Auto zum vierten Mal im sechsten Rennen die Trainingsbestzeit. In den Rennen erreichte er bisher nur einen sechsten, siebten und achten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel