Nick Heidfeld hat für den Fall einer unbefriedigenden Lösung im Regelstreit seinen Ausstieg aus der Formel 1 angedeutet.

"Wenn es zu einer Formel 3 mutieren würde, wäre es nicht unbedingt etwas, wo man dabei bleiben wollte", sagte der BMW-Sauber-Pilot in Istanbul: "In der jetzigen Situation ist es unvorhersehbar, was passiert. Deshalb macht man sich schon Sorgen und Gedanken".

Den Aufbau einer alternativen Serie hält Heidfeld momentan für nicht wahrscheinlich. "Im Moment wäre es sicher schwierig, so etwas aufzubauen, sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel