Sebastian Vettel lässt sich durch das große Fan-Interesse auf dem Nürburgring nicht aus der Ruhe bringen.

"Ich sehe mich nicht als Star", sagte der Red-Bull-Pilot bei der offiziellen Pressekonferenz zum Großen Preis von Deutschland: "Es ist sehr schön, zum Nürburgring zu kommen. Das ist ein spezielles Rennen, aber für jeden von uns fünf deutschen Fahrern ist das so."

Der 22-Jährige kommt als erster Fahrer nach Michael Schumacher 2006 mit einem Sieg im Gepäck in die Eifel, nachdem er zuletzt in Silverstone triumphiert hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel