Nick Heidfeld hat sich mit einem Fahrzeugtausch auf den Großen Preis von Ungarn eingestimmt.

Der BMW-Sauber-Fahrer drehte auf dem Nürburgring einige Runden mit dem BMW-Superbike des zweimaligen Weltmeisters Troy Corser. Der Australier durfte im Gegenzug in Heidfelds Formel-1-Renner klettern.

"Das war ein sensationelles Erlebnis", sagte Heidfeld nach der exklusiven Aktion im Rahmen eines Fantages für 700 Mitglieder des BMW-Fanclubs. Geübt hatte "Quick Nick" zunächst mit einer Serienmaschine, bevor er auf den 200 PS starken WM-Renner umstieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel