Der Zustand von Felipe Massa hat sich weiter verbessert.

"Er wacht immer häufiger aus dem künstlichen Koma auf und ist in der Lage, sich aktiv zu unterhalten. Wir sind sehr optimistisch", sagte Istvan Bocskai, ein Sprecher des ungarischen Verteidigungsministeriums. Der Ferrari-Pilot könne Arme und Beine bewegen, und die Ärzte gehen davon aus, dass der 28-jährige e Brasilianer keine Schäden am Gehirn erlitten habe.

Massas schwangere Ehefrau Raffaela und seine Eltern sitzen im Budapester Militärkrankenhaus am Bett des Brasilianers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel