Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat Michael Schumacher fast überschwänglich für sein Comeback gedankt. "Danke für diesen Freundschaftsdienst, das zeigt sein großes Herz für Ferrari", sagte di Montezemolo der "ARD"..

Als Schumacher am Mittwoch in sein Büro kam, habe er bereits "in seinen Augen gesehen, dass er bereit ist", so di Montezemolo. Er betonte die Wichtigkeit der Rückkehr für die Scuderia: "Wir wollten Michael unbedingt fahren sehen. In diesem schwierigen Moment wollten wir das Fieber in und um Ferrari neu entfachen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel