Michael Schumachers Comeback könnte noch in Gefahr geraten.

"Es ist durchaus noch nicht sicher, dass der Nacken hält. Das Comeback ist abhängig von medizinischen Untersuchungen, die nun noch anstehen. Erst danach ist klar, ob er fahren können wird", sagte Schumachers Pressesprecherin Sabine Kehm.

Wann die Tests stattfinden und was dabei genau überprüft wird, wollte Kehm nicht kommentieren.

Der siebenmalige Weltmeister soll beim nächsten Rennen am 23. August in Valencia den verletzten Ferrari-Piloten Felipe Massa (Brasilien) ersetzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel