Nach seinem schweren Unfall Ende Juli beim Großen Preis von Ungarn hat der brasilianische Formel-1-Pilot Felipe Massa erstmals wieder Gas gegeben.

Für seinen Einsatz bei einem traditionellen Kart-Rennen am 29. November in Florianopolis mit Michael Schumacher als Gegner fuhr der 28-Jährige einige Trainingsrunden auf einem Kurs in Sao Paulo, um sich wieder an Renngeschwindigkeiten zu gewöhnen.

"Er ist sechs Runden gefahren und hat sich anschließend normal gefühlt", bestätigte sein Freund und Stock-Car-Pilot Thiago Camilo auf "Twitter".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel