Nach ersten Runden im Kart ist Felipe Massa weiter auf dem Weg der Besserung. Der im Qualifying zum Ungarn-GP schwer verunglückte Ferrari-Pilot soll schon bald einen Formel-1-Boliden testen.

Zwar ist dies während der Saison in den aktuellen Modellen verboten, doch die FIA hat grünes Licht für einen Test in einem Boliden von 2007 mit GP2-Reifen gegeben.

Zunächst steht für den Brasilianer allerdings Training im Simulator in Maranello an.

Massa soll 2010 den zweiten Ferrari neben Fernando Alonso steuern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel