Aus der Rückkehr von Timo Glock zum Grand Prix von Abu Dhabi wird nichts. Das vermeldete der Toyota-Rennstall am Dienstag.

Nach seinem Unfall in Suzuka ist der deutsche Pilot immer noch nicht vollständig genesen.

Ersetzt wird er erneut von Kamui Kobayashi. Der Japaner gab sein Formel-1-Debüt in Brasilien, wo er mit Platz neun einen gelungenen Einstand feierte.

"Es tut uns sehr leid, dass für Timo die Saison auf diese Art und Weise endet. Aber wir haben uns dazu entschieden, das Risiko nicht einzugehen", sagte Team-Präsident John Howett.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel