Ferrari-Chef Luca di Montezemolo hätte Schwierigkeiten damit, Michael Schumacher in einem Silberpfeil zu sehen.

Aber seine Freundschaft mit dem Kerpener würde daran nicht zerbrechen. "Man kann einverstanden sein oder nicht, aber wir bleiben Freunde", sagte Montezemolo:

"Ich werde nicht vergessen, was Schumacher für Ferrari geleistet hat und er wird nicht vergessen, was wir für ihn getan haben."

Beim traditionellen Ferrari-Weihnachtsabschluss in Fiorano hatte Montezemolo die Spekulationen um Schumachers Comeback weiter angeheizt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel