Michael Schumacher plant langfristig und durchaus auch über 2012 hinaus.

"Das Schöne ist, dass Mercedes an mich glaubt und mir drei Jahre lang die Möglichkeit gibt, miteinander Erfolg zu haben. Aber nach drei Jahren muss nicht Schluss sein", sagte der 41-Jährige der "Bild".

Der aktuelle Drei-Jahres-Vertrag "war erst einmal gar nicht mein Wunsch. Diese Idee kam vom Team, und ich sehe das als Vertrauensbeweis."

Allein Teamchef Ross Brawn sei es zu verdanken, dass er nach drei Jahren Pause 2010 in die Formel 1 zurückkehrt.

Schumacher: "Ross rief mich an, und wir waren uns sofort einig. Es ging mir wirklich nicht darum, Geld zu verdienen, sondern Spaß zu haben. Ich will einfach unbedingt wieder in einem Formel-1-Wagen sitzen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel