Lewis Hamilton fährt offenbar auch in seiner Freizeit einen heißen Reifen.

Nach Berichten australischer Medien wurde der McLaren-Pilot am Freitagabend in Melbourne von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, nachdem er einen Burnout mitsamt einer Rauchfahne produziert hatte.

Sein Auto wurde nach einem Bericht von "Motorsport-Total.com" beschlagnahmt, Hamilton erwarten eine Strafe und eine Vorladung.

Der Weltmeister von 2008 entschuldigte sich umgehend. Laut "autosport.com" sagte er: "Heute Abend fuhr ich in überschwänglicher Manier. Was ich tat war dumm, ich möchte mich dafür entschuldigen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel