Timo Glocks "Jungfrau" hat endlich einen Namen. Der Formel-1-Bolide des 28-Jährigen heißt ab sofort Virginia.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage auf der Internetseite des neuen Rennstalls, bei der einige Tausend Vorschläge eingegangen waren. Der Wagen von Glocks Teamkollegen Lucas di Grassi wurde Veronica getauft.

"Virginia passt einfach am Besten. Eben ein Rennauto, an dem wir viel arbeiten, damit die Jungfrau erwachsen werden kann", sagte Timo Glock. Über die Teamwebseite sollen auch weiterhin die Fans einbezogen werden, weitere Aktionen sind geplant. "Leider können momentan hauptsächlich die britischen Fans an den Verlosungen teilnehmen, aber das Team arbeitet daran, dass auch die deutschen Fans mitmachen können", meinte Glock.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel