Christian Klien will mit Hilfe eines prominenten Namens zurück in die Formel 1.

Der Österreicher hat Roman Rummenigge, den Sohn von Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, als neuen Manager präsentiert.

"In Roman und seinem Team habe ich nun einen starken Partner gefunden, der in meine Fähigkeiten als Rennfahrer volles Vertrauen hat und der den wirtschaftlichen Teil perfekt abdecken kann", begründete Klien seine Wahl: "Er kommt aus einer Sportlerfamilie, hat ein Riesennetzwerk und ist so hungrig wie ich, in der Formel 1 Fuß zu fassen."

Klien war von 2004 bis 2006 bei Jaguar und Red Bull in der Königsklasse aktiv. Zuletzt war er bei BMW-Sauber als Testfahrer engagiert. Aktuell ist der der 27-Jährige nach eigenen Angaben "laufend in Gesprächen mit mehreren Teams".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel