Weltmeister Jenson Button ist unter die Top-Ten der reichsten britischen Sportler vorgestoßen.

In der vom früheren Fußball-Profi Dave Wheelan vor David Beckham angeführten Liste der Zeitung "Sunday Times" liegt der McLaren-Star mit geschätzten 50 Millionen Euro Vermögen auf Platz zehn.

Damit ist der Engländer allerdings nicht der reichste Motorsport-Vertreter in England. Auf Platz drei liegt John Dumfries, der früher in der Formel 1 aktiv war und 1988 in Le Mans siegte, mit geschätzten 126,3 Millionen Euro.

Auf Platz fünf liegt Michael Schumachers Kollege Eddie Irvine (91,8 Millionen Euro) vor Renn-Legende Jody Scheckter (66,8).

Bestplatzierter noch aktiver Pilot ist der frischgebackene DTM-Starter David Coulthard auf Platz acht (57,4).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel