Das WM-Fieber packt auch die Formel-1-Piloten. Obwohl Sebastian Vettel am Sonntag beim großen Preis von Kanada um seine WM-Punkte kämpft, will er auch das Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika nicht verpassen, das zweieinhalb Stunden später angepfiffen wird.

"Wenn ich die Möglichkeit habe, will ich alles anschauen. Ich meine: alles. Auch die Spiele Ghana gegen was-weiß ich-wen", sagte der 22-Jährige, der sich in der "tz" als wahrer Fußballfan outete: "Ich bin richtig geil auf die WM und Fußball."

Eine starke Leistung erwartet Vettel in Südafrika vor allem vom deutschen Mittelfeldspieler Marko Marin: "Der ist kreativ und kämpferisch und wurschtelt sich immer irgendwo durch, obwohl er nur gefühlte 1,50 Meter ist", sagte Vettel über den mit 1,69 Metern tatsächlich nicht groß gewachsenen Bremer: "Der Kleine von uns ist richtig gut, der gefällt mir."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel