Sebastian Vettel, Formel-1-Draufgänger mit einer Vorliebe für Fußball, hat im Fahrerlager von Montreal gezeigt, warum für ihn auch eine Karriere als Profi-Kicker in Frage gekommen wäre.

Im Wettstreit gegen Mitglieder des Red-Bull-Teams und einige Medienvertreter hielt Vettel den Ball am längsten in der Luft.

Beider WM in Südafrika sieht der 22-Jährige am Ende übrigens nicht die deutsche Mannschaft vorne: "Mein Favorit ist Spanien. Die haben dieses Mal eine sagenhafte Truppe zusammen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel