Lewis Hamilton und Fernando Alonso haben ihren Streit über den Ausgang des Europa-Grand-Prix beigelegt. "Wir stehen in Kontakt", sagte Hamilton gegenüber "Reuters" und erklärte, man habe sich per SMS ausgetauscht: "Alles ist in Ordnung."

Alonso hatte sich darüber echauffiert, dass Hamilton trotz eines Regelverstoßes noch auf den zweiten Platz gekommen war, während er selbst sich mit Rang acht begnügen musste.

Daraufhin hatte Hamilton seinem ehemaligen McLaren-Teamkollegen vorgeworfen, dessen Frust resultiere nur aus der gezeigten schwachen Leistung.

Unterdessen bestätigte Hamilton im "Daily Express", dass sein Vater Anthony am Wochenende in Silverstone erstmals seit der geschäftlichen Trennung der beiden wieder einem Formel-1-Rennen beiwohnen werde.

"Ich habe ihn eingeladen", so Hamilton: "Ich habe meine gesamte Familie eingeladen. Und ich denke, dass er kommt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel