Bruno Senna ist angeblich eine verräterische E-Mail zum Verhängnis geworden.

Der Brasilianer hatte am Wochenende in Silverstone auf Weisung seines Hispania-Teams ein Rennen aussetzen müssen. Dabei könnte es sich um einen Denkzettel seines Bosses gehandelt haben.

Einem Bericht von "Autobild Motorsport" zufolge formulierte Senna in einer E-Mail heftige Kritik an Colin Kolles und verschickte diese versehentlich auch an den Teamchef.

Kolles ersetzte Ayrton Sennas Neffen für ein Rennen durch den Japaner Sakon Yamamoto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel