Rekordweltmeister Michael Schumacher musste nach seinem ersten Trainingstag in Hockenheim nach drei Jahren Pause gleich in die Tasche greifen.

Der 41-jährige Mercedes-Pilot kassierte ein "Knöllchen" für zu schnelles Fahren in der Boxengasse. Weil er mit seinem Silberpfeil mit 64,1 statt der erlaubten 60 km/h unterwegs war, brummten ihm die Rennkommissare eine Strafe von 1000 Euro auf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel