Virgin-Pilot Timo Glock hat den Wechselgerüchten eine Absage erteilt und sich zum jungen Team bekannt.

"Ich habe einen langfristigen Vertrag mit Virgin Racing und bin fest entschlossen, mit dem Team weiter nach vorne zu kommen", sagte der Odenwälder, der als Ersatz-Kandidat von Witali Petrow bei Renault gehandelt wurde, "Motorsport Total".

"Natürlich gab es auch zwischendurch mal Frustration", räumte der 28-Jährige ein. "Der Jahresanfang war schwierig, aber seither wendet sich das Blatt."

Glock erkennt nach den Updates deutliche Fortschritte am VR-01. "Es geht bei uns die ganze Zeit voran. In der Zukunft müssen wir allerdings noch größere Schritte machen", fordert er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel