Großes Lob für Sebastian Vettel: Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sieht in dem 23 Jahre alten Red-Bull-Piloten einen künftigen Weltmeister und einen legitimen Nachfolger von Rekordchampion Michael Schumacher.

"Er ist genauso intelligent wie Michael. Supertalentiert ist er auch. Und er ist vor allem ein verdammt netter Kerl", sagte Ecclestone in einem Doppel-Interview mit Michael Schumacher der "Sport Bild": "Es würde mich wundern, wenn er keine WM-Titel holt. Für mich ist er ein "Baby-Michael'."

Auch Schumacher selbst hat eine hohe Meinung von seinem Freund Vettel. "Sebastians Stärke ist, dass er im richtigen Moment die richtigen Fäden zieht und das Maximum aus sich herausholen kann. Deshalb ist er meiner Meinung nach auch besser als sein Teamkollege", sagte Schumacher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel