Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich bei seinem früheren Ferrari-Teamkollegen Rubens Barrichello per SMS für das harte Manöver beim Großen Preis von Ungarn entschuldigt.

Das bestätigte der 41 Jahre alte Mercedes-Pilot am Donnerstag bei der Pressekonferenz für den Großen Preis von Belgien in Spa. "Ich habe ihm zu seinem 300. Rennen gratuliert und auch klargestellt, dass es nicht meine Absicht war, ihn gegen die Mauer zu drängen", sagte Schumacher: "Wenn das sein Eindruck war, dann tut es mir leid."

Schumacher muss am Sonntag in seinem "Wohnzimmer" wegen der Aktion von Budapest zehn Startplätze weiter hinten starten. Diese Strafe hatten die Rennkommissare in Ungarn verhängt. Angesichts dieser Tatsache freut sich der Mercedes-Pilot, dass es am Wochenende typisch für Spa wahrscheinlich Regen geben wird.

"Wechselnde Wetterbedingungen könnten uns helfen", sagte Schumacher, der sich in dieser Beziehung "gerne an 1995 erinnert". Damals war er im Regen von Startplatz 16 noch zum Sieg gefahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel