Der siebenmaligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher weckt das Mitleid seines Ex-Chefs Flavio Briatore.

"Manchmal tut mir Schumi einfach nur leid. Er ist inzwischen 41, 42, das Umfeld für ihn ist schwierig und er ist nicht wirklich wettbewerbsfähig", sagte der Sportmanager auf "Servus-TV": "Wenn man ihn vergleicht mit Nico Rosberg - der ist oft schneller."

In den 90er-Jahren wurden der heute 60-jährige Italiener und Schumacher als das Traumpaar der Formel 1 gefeiert. Gemeinsam gewannen der Benetton-Boss mit dem Playboy-Image, der nach der Unfall-Affäre um Nelson Piquet junior bis Ende 2012 nicht in der Formel 1 arbeiten darf, und Schumacher zwei Weltmeister-Titel (1994/1995).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel