Formel-1-Weltmeister Jenson Button hat einen bewaffneten Überfall am Rande des Großen Preises von Brasilien in Sao Paulo unverletzt überstanden.

Räuber überfielen den Wagen des Briten und seiner Begleiter auf dem Weg von der Rennstrecke zu seinem Hotel im Stadtteil Morumbi. Sein Team McLaren-Mercedes bestätigte den Vorfall, teilte aber mit, dass weder Button noch seine Begleiter verletzt wurden.

Button war offenbar in einer gepanzerten Limousine unterwegs und wurde von einem Polizisten chauffiert. Der Fahrer habe aufs Gaspedal getreten und so den Angreifern entfliehen können.

Button geht am Sonntag (17.00 Uhr MEZ) als Elfter ins Rennen und hat nur noch theoretische Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel