Formel-1-Pilot Timo Glock hält seinem Virgin-Team die Treue und will 2011 einen neuen Anlauf Richtung Mittelfeld in der Königsklasse nehmen.

"Ich werde definitiv für Virgin fahren. Es gab viele Spekulationen darüber, ob ich das Team verlassen werde, aber es ging nicht darum, den Rennstall zu verlassen, sondern dass wir besser sein und weiter nach vorne kommen wollen", sagte Glock auf seiner Webseite: "Es ist nicht nur zu 99,9 Prozent sicher, dass ich bleibe, denn es ist zu 100 Prozent sicher. Ich hatte von Beginn an einen langfristigen Vertrag und ich habe bereits damals gesagt, dass ich das Team für die Zukunft aufbauen will. Es ist unmöglich, das in einem Jahr zu schaffen."

Aus der harten Debütsaison des Rennstalls habe man einiges gelernt, meinte Glock. "Wir können alle Erfahrungen der vergangenen Saison für einen guten Schritt im kommenden Jahr verwenden. Es ist ein tolles Team und die Leute haben ihr Blut, ihren Schweiß und ihre Tränen für die erste Saison gegeben. Einige haben das nicht mit ihren eigenen Augen gesehen, so wie ich es getan habe, also kann man leicht etwas kritisieren", meinte Glock, der nach dem Ausstieg von Toyota zu Virgin gewechselt war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel