Formel-1-Pilot Michael Schumacher hat Probleme bei Tests im Simulator und wird in diesem krank. Sein Rennstall Mercedes GP bestätigte, dass der siebenmalige Weltmeister bei den Übungen im Simulator seekrank wird.

"Im Laufe seiner Karriere ist Michael von Zeit zu Zeit anfällig für Simulator-Sickness (Simulator-Krankheit, d. Red.). Das beeinflusst die Zeit, die er im Simulator verbringen kann. Das kommt aber bei Menschen, die beim Militär, in der Luftfahrt oder in Rennwagen mit Simulatoren arbeiten, relativ oft vor. Michael hat dadurch keinen Nachteil, weil er zusammen mit seinen Ingenieuren seine Simulations-Arbeit effektiv gestaltet hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel