Gute Nachrichten von Robert Kubica: Der am Sonntag verunglückte Formel-1-Fahrer kann alle fünf Finger seiner schwer verletzten rechten Hand wieder bewegen.

"Die Operation ist perfekt verlaufen. Es ist ein großartiges Resultat, dass Kubica jetzt die Hand bewegen kann, denn der Eingriff war lang und kompliziert", sagte Professor Igor Rossello, der den Polen am Sonntag operiert hatte.

Der ursprünglich für Donnerstag geplante nächste Eingriff soll nun am Freitag erfolgen, dann werden die Brüche an Kubicas rechter Schulter und am rechten Fuß gerichtet. Drei oder vier Tage später muss der 26-Jährige erneut auf den OP-Tisch, dann ist die Korrektur des ebenfalls gebrochenen rechten Ellbogens vorgesehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel