Formel-1-Pilot Robert Kubica hat am Donnerstag vorübergehend die Intensivstation des Krankenhauses Santa Corona in der toskanischen Ortschaft Pietra Ligure verlassen.

Die zunächst für Donnerstag vorgesehene nächste Operation, bei der die Frakturen an Kubicas rechter Schulter und am rechten Fuß stabilisiert werden sollen, wird erst am Freitag stattfinden.

Der Zustand des Polen sei zufriedenstellend, berichteten die Ärzte, die am kommenden Montag dann den ebenfalls gebrochenen rechten Ellbogen operieren wollen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel