Nick Heidfelds neuer Vertrag mit Renault beinhaltet offenbar eine Klausel, die besagt, dass das Team den Deutschen in der kommenden Saison jederzeit mit dem derzeit verletzten Robert Kubica ersetzen kann. Das berichtet "Speed Week".

"Das ist Leistungssport. Die Ergebnisse entscheiden, wer am Ende im Cockpit sitzt", sagte Heidfelds Berater Dr. Stefan Seitz, der eine derartige Klausel nicht dementieren wollte.

Eine Rückkehr Kubicas, der nach seiner dritten erfolgreichen Operation mittlerweile mit der Physiotherapie begonnen hat, noch in diesem Jahr ist wohl nicht ausgeschlossen. "Der Unfall macht mich noch stärker", gab sich der bei einem Rallye-Unfall schwer verunglückte Pilot bereits wieder kämpferisch. Kubica glaubt: "Mit speziellen Methoden will ich die Genesungszeit verkürzen und noch in dieser Saison zurückkommen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel