Rekordweltmeister Michael Schumacher hat die Absage des Rennens in Bahrain begrüßt. "Wie so viele meiner Formel-1-Kollegen finde auch ich, dass die Absage der Veranstaltungen in Bahrain eine gute Entscheidung war", teilte Schumacher mit:

"Die Menschen haben dort momentan wirklich wichtigere Themen als die Formel 1, die natürlich Priorität haben."

Am Montag war erstmals in der Geschichte der Formel 1 ein Rennen aus politischen Gründen abgesagt worden. Ob es nachgeholt wird, ist noch offen, der Saisonstart steigt nun zwei Wochen später am 27. März in Australien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel