Manchmal fühlt sich Nico Rosberg einfach nur machtlos. "Mein erster Formel-1-Sieg war schon spätestens letztes Jahr fällig. Aber die Formel 1 ist ein eigenartiger Sport, eben weil man als Fahrer so abhängig vom Auto ist. Und bis jetzt habe ich noch kein siegfähiges Auto gehabt, so einfach ist das", sagte der Wiesbadener dem Männer-Stil-Magazin "GQ".

Im letzten Jahr sei er "ein paar Mal Dritter geworden in einem Auto, das nicht unbedingt dafür gemacht war, in Silverstone zum Beispiel. Für mich war das ein Riesenerfolg, und ich habe mich darüber gefreut, wie ich mich über einen Rennsieg freuen würde."

Er sei happy über das, was er selbst erreicht habe. "Und was Sebastian Vettel angeht: Ich habe einfach Respekt vor seiner tollen Leistung", so Rosberg weiter.

Zudem sei es für ihn heute "ein Riesenglück, dass ich Michael Schumacher als Teamkollegen habe und die Erfahrung machen kann, mit einem ganz Großen zusammenzuarbeiten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel