Der ehemalige Ferrari-Fahrer Eddie Irvine soll der reichste Pilot unter den britischen Fahrern sein. Laut einer Liste der "Sunday Times" beläuft sich das Vermögen schätzungsweise auf 128 Millionen Dollar und übertrifft damit den Kontostand von drei Weltmeistern auf den folgenden Rängen.

Auf Rang zwei befindet sich der Weltmeister von 1979, Jody Scheckter, mit 96 Millionen Dollar, der Prodrive-Chef David Richards liegt auf Platz drei und David Coulthard auf Rang vier.

Mit etwa 80 Millionen reiht sich Lewis Hamilton ein. Jenson Button liegt mit 77 Millionen Dollar knapp dahinter. Es folgt mit ähnlich viel Vermögen mit Nigel Mansell ein weiterer britischer Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel