Nach der Disko-Affäre von Schanghai hat sich nun erstmals das Team von Adrian Sutil geäußert.

Am Dienstagabend reagierte Force India mit einer Pressemitteilung. Darin hieß es, man habe die Stellungnahmen beider Parteien zur Kenntnis genommen.

Und weiter: "Obwohl das Team die Situation weiter beobachten wird, steht es vollkommen hinter seinen Fahrern für den Spanien-Grand-Prix an diesem Wochenende."

Es waren bereits Gerüchte aufgekommen, Sutil könne kurzfristig durch Force-India-Ersatzpilot Nico Hülkenberg ersetzt werden.

Sutil soll am 17. April in einem chinesischen Nachtklub Renault-Manager Eric Lux mit einem Glas am Hals verletzt haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel