Michael Schumacher hat in Kerpen erstmals in diesem Jahr Weltmeister Sebastian Vettel besiegt.

Bei einem Showrennen anlässlich des 50. Geburtstags von Schumachers Kart-Klub feierte der siebenmalige Champion einen deutlichen Sieg über den WM-Führenden.

Vettel, der auch hinter Ralf Schumacher ins Ziel kam, kommentierte seine Niederlage bei "Auto, Motor und Sport" gelassen: "Rennen ist ja relativ, wir sind einfach ein bisschen gefahren, um Spaß zu haben."

Im Hinblick auf den Großen Preis von Belgien machte der Titelverteidiger seine Siegambitionen deutlich: "Das Ziel ist das gleiche wie immer."

Schumacher, der am Donnerstag in Spa sein 20-jähriges Formel-1-Jubiläum feiert, sprach rückblickend von einer "immensen Zeit".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel