Bernie Ecclestone wünscht sich, dass Michael Schumacher nach seiner aktiven Karriere Teamchef eines Formel-1-Teams wird.

Der Formel-1-Boss erklärte, dass er keinen baldigen Rücktritt Schumachers erwarte. Allerdings würde ihn seine lange Zeit in der "Königsklasse" zu einem idealen Kandidaten für die Führung eines Teams machen.

"Solange Michael glaubt, dass das Team wettbewerbsfähig ist, wird er nicht gehen", sagte Ecclestone der "dpa": "Wenn er aufhört, sollte er aber einen Rennstall übernehmen. Mit seiner Erfahrung und seinem Talent wäre er erste Klasse."

Mercedes-Teamchef Ross Brawn verschwendet allerdings noch keinen Gedankn an das Karriereende seines Piloten.

"Michael ist ein großartiger Fahrer. Allerdings wird seine großartige Arbeit mit dem Team hinter den Kulissen oft übersehen. Auch darum hat er bei mehreren Weltmeisterschaften triumphiert. Wenn wir ihm ein Auto hinstellen, mit dem er um den Titel kämpfen kann, hat er gute Chancen, seinen achten Titel zu gewinnen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel