Der frühere Ferrari-Teamchef und heutige FIA-Präsident Jean Todt hat Rekordweltmeister Michael Schumacher zu seinem 20-jährigen Jubiläum in der Formel 1 gratuliert und ihm alles Gute für die Zukunft gewünscht.

"Bei dieser einmaligen Gelegenheit wünsche ich ihm das Beste für die nächsten 20 Jahre, die hoffentlich sehr erfolgreich und mit möglichst großer Freude verlaufen werden", sagte der Chef des Automobil-Weltverbandes vor dem Großen Preis von Belgien in Spa dem "SID".

Am Donnerstag vor genau 20 Jahren - am 25. August 1991 - hatte Schumacher ebenfalls in Spa sein erstes Formel-1-Rennen bestritten und den Grundstein zu seiner einzigartigen Karriere gelegt.

Fünf seiner insgesamt sieben WM-Titel holte Schumacher bei Ferrari unter Todts Führung, was auch den Franzosen nachhaltig geprägt hat. "Bei Ferrari 11 Jahre mit jemandem wie Michael zusammenzuarbeiten, war einzigartig", sagte Todt: "Er ist einer meiner engsten Freunde geworden."

Gemeinsam habe man viele Herausforderungen gemeistert und viele Siege gefeiert, meinte Todt: "Michael ist ein ehrenhafter Mann mit einem immensen Pflichtbewusstsein und großer Loyalität, ein Mann mit einem großen Herz. Wir werden unser Leben lang Freunde bleiben."

"Ich habe das Privileg, Michael als Familie bezeichnen zu dürfen", sagte Todt. Nicht umsonst sei Schumacher bei seiner Wahl zum FIA-Präsidenten neben seinem Sohn Nicolas und seiner Frau Michelle an seiner Seite gewesen, meinte der Franzose.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel