Der Entführer der Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio ist tot.

Arnol Rodriguez Camps, ein Mitglied der kubanischen "Bewegung des 26. Juli", die 1958 unter der Führung des späteren Präsidenten Fidel Castro den Formel-1-Weltmeister gekidnappt hatte, verstarb im Alter von 80 Jahren. Das berichteten kubanische Medien am Freitag.

Die Entführer hatten den Argentinier davon abgehalten, beim "Großen Preis von Kuba" anzutreten. Nach einem Tag ließen sie Fangio frei, der berichtete, er sei sehr gut behandelt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel